Dark Mode
Thailand
FAQ
36
Personen haben sich diesen Beitrag erst kürzlich angesehen.
+
aktualisiert 17 Aug 2020 | 13:32

31 Jul 2020
36
Personen haben sich diesen Beitrag erst kürzlich angesehen.
Dinge die du in Thailand nicht tun solltest
Heute geht es darum was du in Thailand nicht machen solltest weil es unhöflich ist und was du auf gar keinem Fall machen solltest das sogar gesetzlich verboten ist.
[thailand-faq.de]
Dinge die du in Thailand nicht tun solltest
- thailand-faq.de
Viele Dinge sind für uns völlig normal. Daher werden manche Dinge von 90% der Ausländer komplett falsch gemacht, wo sich ein Thailänder denken muss,
"Haben die Ausländer denn gar kein Benehmen..."

Begrüßung
Die Begrüßung in Thailand ist extrem hierarchiebasiert. Es ist immer einer höher gestellt und der andere niedriger. Der Wai ist die Begrüßung bei der man seine Handinnenflächen aneinander legt. Diese Begrüßung wird eigentlich immer von Touristen falsch gemacht. Der niedriger gestellte begrüßt den höher gestellten zuerst. So sollte ein 20 jähriger einen älteren Mann zuerst begrüßen. Bist du aber 40 Jahre alt und begrüßt eine junge Bedienung in einem Restaurant mit einem "Wai" dann ist das äußerst verstörend für die thailändische Person.

Es ist in deren Augen wie es bei uns beispielsweise ist, so gehen wir nicht zu unserem Chef als Angestellter und machen einen High Five, sondern warten in der Regel und man schüttelt sich dann normalerweise auch nur die Hände wenn der Chef gezielt auf einen selbst zukommt.

Immer der Hierarchie-niedrigere der ist derjenige der zuerst grüßt. Also grüßt uns die junge Bedienung im Restaurant zuerst. Im Anschluss machen wir dann aber keinen übertrieben Wai oder verbeugen uns sogar. Die Bedienung würde sich "verarscht" vorkommen, denn Sie weiß das der Tourist höher gestellt ist und möchte so Ihren Respekt vor dem Tourist (dem höher gestellten) Ausdruck verleihen.

Überdeutlich gesagt, wenn man die Großeltern besucht und man diese natürlich respektiert und ihnen die Hand gibt, dann fällt man nicht auf die Knie wie vor einem König, das wäre seltsam und die Großeltern würden sich einfach nur "verarscht" fühlen. Daher sollte man dies auf ein einfaches Aufeinanderlegen der Handinnenflächen reduzieren, damit ist gemeint ohne zusätzliche Verbeugung bzw. dem Knicks mit dem Kopf nach vorne. Die Handinnenflächen eine Sekunde lang aneinander legen, Daumen nach oben und unterhalb des Kinns. Grundsätzlich ist der Tourist hoch gestellt, da dieser als "reicher" Ausländer höher angesehen ist als eine einfache Angestellte im Restaurant, noch dazu wenn es sich um eine weibliche Angestellte handelt.


Der König und dann jeder Mönch ist ganz oben auf er Hierarchieliste.
Das Alter und der Status kommen direkt danach. Ältere oder wohlhabende Personen sind ebenso hoch gestellt wie z.B er Bürgermeister.
Männer sind grundsätzlich höher gestellt als Frauen.


Daher wird eine 20 jährige Thai einen 50 jährigen Thailändischen Mann immer zuerst grüßen. Anders herum wäre verstörend und würde für die Thais keinen Sinn ergeben. Andauernd werden ältere Herren gesehen die bei Interesse an einer hübschen Thai den "Wai" machen, wahrscheinlich als witzige Begrüßung. In diesem Moment bekommt aber jede thailändische Person mit Sicht auf das Geschehen direkt Kopfweh, oftmals hört man diese dann auch vor sich hin flüstern "da bekomm ich Kopfschmerzen".

Die Thais erwarten keinen "Wai". Macht man diesen, dann wahrscheinlich falsch, aber dies wird verziehen. Ein einfacher Wai / die normale Begrüßung wäre Hände aneinander legen und unterhalb des Kinns halten. Keine Verbeugung und die Hände nicht in Höhe des eigenen Gesichts halten.

Empfehlung: Kein Thai erwartet ein Wai von einem Ausländer. Eine normale Begrüßung indem man die Hand hebt oder winkt wird eher als normal angesehen. Da der Wai aus Respekt gemacht wird und der Ausländer dies wahrscheinlich zum Spaß macht, ist es eher stets unangebracht einen Wai als Tourist zu machen.


Der Kopf
Was eine ganz heilige Sache für die Thailänder ist, ist deren Kopf. Du solltest niemals einen Thailänder am Kopf berühren. Für die ist der Kopf der höchste Teil des Körpers, da wo der Geist wohnt. jemanden am Kopf zu berühren das gilt absolut als Demütigung und Beleidigung. Selbst bei Kindern, wenn man diese durch die Haare streift oder am Kopf tätschelt, selbst diese fühlen sich direkt belästigt als hätte man diesen angespuckt. Auch unter Freunden nicht.

Die Füße
Die Füße sind das Gegenteil vom Kopf, der niedrigste Teil des Körpers und auch der schmutzigste und dreckigste Teil des Körpers. Man zeigt auch nicht mit dem Fuß irgendwo hin. Zum Beispiel auf der Strandliege, zeigt man in einem Gespräch nicht mit dem Fuß auf jemand oder etwas. Zum Beispiel mit dem Fuß auf die Wasserflasche und sagt, bitte bring mir mal die Flasche Wasser die da steht. Das wäre extrem erniedrigend für die thailändische Person.
Im Schneidersitz oder Damensitz nicht mit der Fußsohle in Richtung einer anderen Person zeigen. Man wird merken sitzt eine thailändische Person neben einem und man hat einen Fuß hoch/ Schneidersitz dann wird diese aufstehen und weg gehen. Die Fußsohle gezeigt bekommen, da bekommt ein Thai den "Horror". Es ist üblich ein Haus oder Tempel stets ohne Schuhen zu betreten.

Finger
Mit dem Finger auf etwas zeigen ist ebenso unhöflich. Man zeigt auf etwas indem man alle Finger austreckt bzw. mit der ganzen Hand. Dies gilt nicht nur für Personen auch wenn man auf Gegenstände zeigt.

Tempel
Besucht man einen Tempel sieht man also direkt die vielen Schuhe, das ist üblich. Aber auch wenn du in einen Tempel gehst, egal ob Frau oder Mann, dann sollten deine Schultern bedeckt sein (kein Muskelshirt, Trägerkleid). Auch eine Hose/ Kleid muss die Knie bedecken. Kürzer ist respektlos. Ein Thailänder wird man nie sehen wie dieser einen Tempel mit freien Schultern betritt.

nackter Oberkörper
Ein nackter Oberkörper in GANZ Thailand wird als komplett unhöflich angesehen. Besonders häufig ist das in Touristengegenden zu sehen wenn Männer in Badehose und Oberkörper frei den Strand verlassen. Ein Thailänder selbst unter Freunden wird dich vorher fragen ob er sein Shirt ausziehen darf, auch wenn er höher gestellt sein sollte. Es ist sogar gesetzlich verboten mit nacktem Oberkörper Auto zu fahren. Ist gleichzustellen wie nicht angeschnallt Auto zu fahren.

Dinge zuwerfen
Jemanden Dinge zuwerfen ist respektlos, vergleichbar wie einem Hund etwas hinzuwerfen. Man gibt daher Dinge direkt in die Hand und wirft z.B. den Schlüssel nicht zu.

Geister
Die Thais glauben vielfach an Geister, daher auch die kleinen Opfertempel mit Getränken und Reisschüsseln die du überall in Thailand sehen kannst. Wenn du nachts ein Lied pfeifst dann bekommen viele Thais einen Schock.
"Was für ein Arsc**och, der ruft mir hier böse Geister herbei."
Denn damit "ruft man die bösen Geister herbei". Der Buddhismus und der vorherige Glaube an Geister sind vermischt, daher gehört der Geisterglaube ebenso zur thailändischen Religion.

Mönche
Mönche genießen den höchsten Respekt. Eigentlich sollte man sich beim Vorbeigehen etwas ducken. Das wird aber nicht von Touristen erwartet. Es geht darum, sich selbst nicht höher zu stellen als der Mönch. Das ist auch wörtlich gemeint. Man sollte nicht auf eine Sitzbank stellen während ein Mönch neben an sitzt.
Einen Mönch berührt man nicht. Frauen schon gar nicht. Ein Mönch wird niemals eine Frau berühren. Selbst bei einer Spende an den Mönch wird er einen kleinen Korb reichen da er nichts direkt aus der Hand der Frau nehmen darf. Selbst im zug neben einem Mönch als Frau zu sitzen ist unangebracht. Der Mönch würde dann wahrscheinlich entsetzt aufstehen und sich einen anderen Platz suchen.

Fotos und Souvenirs
Fotos und Souvenirs von Buddha, der Statue, das Gesicht des Buddhas aufzunehmen sind gesetzlich eigentlich nicht erlaubt. Bei Fotos auf dem Handy wird niemand etwas sagen, das Gesetz ist ein sehr altes, noch vor den ersten Smartphones. Aber am Flughafen eine Buddha Statue zu Dekorationszwecken mit nach Hause zu nehmen ist gesetzlich verboten.
Buddha darf nicht zu Dekorationszwecken zweckentfremdet werden, denn die Religion wird in Thailand sehr ernst genommen und dient nicht der Unterhaltung oder einfachen Dekoration.

E-Zigaretten
E-Zigaretten sind grundsätzlich verboten. Das Rauchen und selbst die Einfuhr sind verboten

Der König und die Königsfamilie
Diesem keinen Respekt zeigen ist bereits eine Beleidung, eine Königsbeleidung. Eine Beleidung wird gesetzlich mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft.
Achtung! Auf jeder Münze und Geldschein ist der Kopf des Königs abgebildet. Fällt dir diese Münze herunter und tritts mit Fuß darauf, hast du dir theoretisch 15 Jahre Gefängnis eingebracht. Wahrscheinlich verzeiht man es dem Touristen aber mit Ärger kann man auf jeden Fall rechnen. Wenn ein Polizist in der Nähe steht erst recht. Genauso ist ein eingerissener Geldschein absolut tabu. Damit zu zahlen ist nicht möglich, die Annahme wird verweigert. Man kann diesen kleben oder in der Bank umtauschen. Wenn ein Thailänder oder sonst jemand schlecht über den König reden sollte dann halte dich raus, bestätige dies auch nicht. Wenn es um den König geht hält man sich zurück und respektiert das Land und die Gegebenheiten in welchem man Gast ist.

Laut sein
Laut sprechen oder sogar schimpfen ist schlecht. Dies hat mit dem Gesichtsverlust zu tun, den jeder Thailänder vermeiden möchte. Verliert man die Fassung ist dies gleichzusetzen mit einem Gesichtsverlust.

Thailändische Symbol
Symbole des Königs und des Landes Thailand zu zerstören können mit Gefängnisaufenthalt bestraft werden. Dazu zählt neben den bereits erwähnten Geldscheinen und Münzen auch die Thailändische Flagge. Es gab diese Vorfälle mehrfach, betrunkene Touristen reißen oder zerreißen eine Thailändische Flagge oder ein Bild oder Kalender mit dem Foto des Königs. Auch wenn es Spaß oder ausversehen war, dies ist gestzlich verboten. Man kann mit Gefängnis, mindestens Untersuchungshaft rechnen. Ein lebenslanges Einreiseverbot in das Königreidch ist ebenso wahrscheinlich weil es bereits vorgekommen ist.


Einige Bilder, Links und Texte wurden ausgeblendet da die Cookies noch nicht akzeptiert wurden.
Bitte akzeptieren Sie die Cookies. Vielen Dank.

accept cookies decline info
eigene Recherche


Keywords
donts Thailand Gesetze Benehmen Dinge die du in Thailand nicht tun solltest
Dinge die du in Thailand nicht tun solltest
aktualisiert am
17 Aug 2020
| 13:32
veröffentlicht am
31 Jul 2020
| 06:48









*Alle ausgehenden Links sind sogenannte Ref-ID-Links. Das heißt, wenn Du da was kaufst (muss natürlich niemand), dann verdient der Verlinkende (in dem Fall hier also der Autor) ein paar Cent daran, ohne dass es Dich mehr kostet.
aktualisiert 17 Aug 2020 | 13:32

31 Jul 2020
36
Personen haben sich diesen Beitrag erst kürzlich angesehen.
+
Dinge die du in Thailand nicht tun solltest
Heute geht es darum was du in Thailand nicht machen solltest weil es unhöflich ist und was du auf gar keinem Fall machen solltest das sogar gesetzlich verboten ist.
[thailand-faq.de]
- thailand-faq.de
Viele Dinge sind für uns völlig normal. Daher werden manche Dinge von 90% der Ausländer komplett falsch gemacht, wo sich ein Thailänder denken muss,
"Haben die Ausländer denn gar kein Benehmen..."

Begrüßung
Die Begrüßung in Thailand ist extrem hierarchiebasiert. Es ist immer einer höher gestellt und der andere niedriger. Der Wai ist die Begrüßung bei der man seine Handinnenflächen aneinander legt. Diese Begrüßung wird eigentlich immer von Touristen falsch gemacht. Der niedriger gestellte begrüßt den höher gestellten zuerst. So sollte ein 20 jähriger einen älteren Mann zuerst begrüßen. Bist du aber 40 Jahre alt und begrüßt eine junge Bedienung in einem Restaurant mit einem "Wai" dann ist das äußerst verstörend für die thailändische Person.

Es ist in deren Augen wie es bei uns beispielsweise ist, so gehen wir nicht zu unserem Chef als Angestellter und machen einen High Five, sondern warten in der Regel und man schüttelt sich dann normalerweise auch nur die Hände wenn der Chef gezielt auf einen selbst zukommt.

Immer der Hierarchie-niedrigere der ist derjenige der zuerst grüßt. Also grüßt uns die junge Bedienung im Restaurant zuerst. Im Anschluss machen wir dann aber keinen übertrieben Wai oder verbeugen uns sogar. Die Bedienung würde sich "verarscht" vorkommen, denn Sie weiß das der Tourist höher gestellt ist und möchte so Ihren Respekt vor dem Tourist (dem höher gestellten) Ausdruck verleihen.

Überdeutlich gesagt, wenn man die Großeltern besucht und man diese natürlich respektiert und ihnen die Hand gibt, dann fällt man nicht auf die Knie wie vor einem König, das wäre seltsam und die Großeltern würden sich einfach nur "verarscht" fühlen. Daher sollte man dies auf ein einfaches Aufeinanderlegen der Handinnenflächen reduzieren, damit ist gemeint ohne zusätzliche Verbeugung bzw. dem Knicks mit dem Kopf nach vorne. Die Handinnenflächen eine Sekunde lang aneinander legen, Daumen nach oben und unterhalb des Kinns. Grundsätzlich ist der Tourist hoch gestellt, da dieser als "reicher" Ausländer höher angesehen ist als eine einfache Angestellte im Restaurant, noch dazu wenn es sich um eine weibliche Angestellte handelt.


Der König und dann jeder Mönch ist ganz oben auf er Hierarchieliste.
Das Alter und der Status kommen direkt danach. Ältere oder wohlhabende Personen sind ebenso hoch gestellt wie z.B er Bürgermeister.
Männer sind grundsätzlich höher gestellt als Frauen.


Daher wird eine 20 jährige Thai einen 50 jährigen Thailändischen Mann immer zuerst grüßen. Anders herum wäre verstörend und würde für die Thais keinen Sinn ergeben. Andauernd werden ältere Herren gesehen die bei Interesse an einer hübschen Thai den "Wai" machen, wahrscheinlich als witzige Begrüßung. In diesem Moment bekommt aber jede thailändische Person mit Sicht auf das Geschehen direkt Kopfweh, oftmals hört man diese dann auch vor sich hin flüstern "da bekomm ich Kopfschmerzen".

Die Thais erwarten keinen "Wai". Macht man diesen, dann wahrscheinlich falsch, aber dies wird verziehen. Ein einfacher Wai / die normale Begrüßung wäre Hände aneinander legen und unterhalb des Kinns halten. Keine Verbeugung und die Hände nicht in Höhe des eigenen Gesichts halten.

Empfehlung: Kein Thai erwartet ein Wai von einem Ausländer. Eine normale Begrüßung indem man die Hand hebt oder winkt wird eher als normal angesehen. Da der Wai aus Respekt gemacht wird und der Ausländer dies wahrscheinlich zum Spaß macht, ist es eher stets unangebracht einen Wai als Tourist zu machen.


Der Kopf
Was eine ganz heilige Sache für die Thailänder ist, ist deren Kopf. Du solltest niemals einen Thailänder am Kopf berühren. Für die ist der Kopf der höchste Teil des Körpers, da wo der Geist wohnt. jemanden am Kopf zu berühren das gilt absolut als Demütigung und Beleidigung. Selbst bei Kindern, wenn man diese durch die Haare streift oder am Kopf tätschelt, selbst diese fühlen sich direkt belästigt als hätte man diesen angespuckt. Auch unter Freunden nicht.

Die Füße
Die Füße sind das Gegenteil vom Kopf, der niedrigste Teil des Körpers und auch der schmutzigste und dreckigste Teil des Körpers. Man zeigt auch nicht mit dem Fuß irgendwo hin. Zum Beispiel auf der Strandliege, zeigt man in einem Gespräch nicht mit dem Fuß auf jemand oder etwas. Zum Beispiel mit dem Fuß auf die Wasserflasche und sagt, bitte bring mir mal die Flasche Wasser die da steht. Das wäre extrem erniedrigend für die thailändische Person.
Im Schneidersitz oder Damensitz nicht mit der Fußsohle in Richtung einer anderen Person zeigen. Man wird merken sitzt eine thailändische Person neben einem und man hat einen Fuß hoch/ Schneidersitz dann wird diese aufstehen und weg gehen. Die Fußsohle gezeigt bekommen, da bekommt ein Thai den "Horror". Es ist üblich ein Haus oder Tempel stets ohne Schuhen zu betreten.

Finger
Mit dem Finger auf etwas zeigen ist ebenso unhöflich. Man zeigt auf etwas indem man alle Finger austreckt bzw. mit der ganzen Hand. Dies gilt nicht nur für Personen auch wenn man auf Gegenstände zeigt.

Tempel
Besucht man einen Tempel sieht man also direkt die vielen Schuhe, das ist üblich. Aber auch wenn du in einen Tempel gehst, egal ob Frau oder Mann, dann sollten deine Schultern bedeckt sein (kein Muskelshirt, Trägerkleid). Auch eine Hose/ Kleid muss die Knie bedecken. Kürzer ist respektlos. Ein Thailänder wird man nie sehen wie dieser einen Tempel mit freien Schultern betritt.

nackter Oberkörper
Ein nackter Oberkörper in GANZ Thailand wird als komplett unhöflich angesehen. Besonders häufig ist das in Touristengegenden zu sehen wenn Männer in Badehose und Oberkörper frei den Strand verlassen. Ein Thailänder selbst unter Freunden wird dich vorher fragen ob er sein Shirt ausziehen darf, auch wenn er höher gestellt sein sollte. Es ist sogar gesetzlich verboten mit nacktem Oberkörper Auto zu fahren. Ist gleichzustellen wie nicht angeschnallt Auto zu fahren.

Dinge zuwerfen
Jemanden Dinge zuwerfen ist respektlos, vergleichbar wie einem Hund etwas hinzuwerfen. Man gibt daher Dinge direkt in die Hand und wirft z.B. den Schlüssel nicht zu.

Geister
Die Thais glauben vielfach an Geister, daher auch die kleinen Opfertempel mit Getränken und Reisschüsseln die du überall in Thailand sehen kannst. Wenn du nachts ein Lied pfeifst dann bekommen viele Thais einen Schock.
"Was für ein Arsc**och, der ruft mir hier böse Geister herbei."
Denn damit "ruft man die bösen Geister herbei". Der Buddhismus und der vorherige Glaube an Geister sind vermischt, daher gehört der Geisterglaube ebenso zur thailändischen Religion.

Mönche
Mönche genießen den höchsten Respekt. Eigentlich sollte man sich beim Vorbeigehen etwas ducken. Das wird aber nicht von Touristen erwartet. Es geht darum, sich selbst nicht höher zu stellen als der Mönch. Das ist auch wörtlich gemeint. Man sollte nicht auf eine Sitzbank stellen während ein Mönch neben an sitzt.
Einen Mönch berührt man nicht. Frauen schon gar nicht. Ein Mönch wird niemals eine Frau berühren. Selbst bei einer Spende an den Mönch wird er einen kleinen Korb reichen da er nichts direkt aus der Hand der Frau nehmen darf. Selbst im zug neben einem Mönch als Frau zu sitzen ist unangebracht. Der Mönch würde dann wahrscheinlich entsetzt aufstehen und sich einen anderen Platz suchen.

Fotos und Souvenirs
Fotos und Souvenirs von Buddha, der Statue, das Gesicht des Buddhas aufzunehmen sind gesetzlich eigentlich nicht erlaubt. Bei Fotos auf dem Handy wird niemand etwas sagen, das Gesetz ist ein sehr altes, noch vor den ersten Smartphones. Aber am Flughafen eine Buddha Statue zu Dekorationszwecken mit nach Hause zu nehmen ist gesetzlich verboten.
Buddha darf nicht zu Dekorationszwecken zweckentfremdet werden, denn die Religion wird in Thailand sehr ernst genommen und dient nicht der Unterhaltung oder einfachen Dekoration.

E-Zigaretten
E-Zigaretten sind grundsätzlich verboten. Das Rauchen und selbst die Einfuhr sind verboten

Der König und die Königsfamilie
Diesem keinen Respekt zeigen ist bereits eine Beleidung, eine Königsbeleidung. Eine Beleidung wird gesetzlich mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft.
Achtung! Auf jeder Münze und Geldschein ist der Kopf des Königs abgebildet. Fällt dir diese Münze herunter und tritts mit Fuß darauf, hast du dir theoretisch 15 Jahre Gefängnis eingebracht. Wahrscheinlich verzeiht man es dem Touristen aber mit Ärger kann man auf jeden Fall rechnen. Wenn ein Polizist in der Nähe steht erst recht. Genauso ist ein eingerissener Geldschein absolut tabu. Damit zu zahlen ist nicht möglich, die Annahme wird verweigert. Man kann diesen kleben oder in der Bank umtauschen. Wenn ein Thailänder oder sonst jemand schlecht über den König reden sollte dann halte dich raus, bestätige dies auch nicht. Wenn es um den König geht hält man sich zurück und respektiert das Land und die Gegebenheiten in welchem man Gast ist.

Laut sein
Laut sprechen oder sogar schimpfen ist schlecht. Dies hat mit dem Gesichtsverlust zu tun, den jeder Thailänder vermeiden möchte. Verliert man die Fassung ist dies gleichzusetzen mit einem Gesichtsverlust.

Thailändische Symbol
Symbole des Königs und des Landes Thailand zu zerstören können mit Gefängnisaufenthalt bestraft werden. Dazu zählt neben den bereits erwähnten Geldscheinen und Münzen auch die Thailändische Flagge. Es gab diese Vorfälle mehrfach, betrunkene Touristen reißen oder zerreißen eine Thailändische Flagge oder ein Bild oder Kalender mit dem Foto des Königs. Auch wenn es Spaß oder ausversehen war, dies ist gestzlich verboten. Man kann mit Gefängnis, mindestens Untersuchungshaft rechnen. Ein lebenslanges Einreiseverbot in das Königreidch ist ebenso wahrscheinlich weil es bereits vorgekommen ist. Dinge die du in Thailand nicht tun solltest


Einige Bilder, Links und Texte wurden ausgeblendet da die Cookies noch nicht akzeptiert wurden.
Bitte akzeptieren Sie die Cookies. Vielen Dank.

accept cookies decline info
eigene Recherche
Dislike 0


Artikel geschrieben von:
Artikel: 513686

Dinge die du in Thailand nicht tun solltest


NEWS AND TRAVEL - destination Thailand
a community-based project
Let’s Encrypt
Unterstützt durch
Logo thailand-faq
thailand-faq | a community-based project

Diese Webseite verwendet neben essentiellen Cookies auch Cookies unserer Werbepartner.

akzeptieren ablehnen info